BannerbildBannerbildBannerbild
 
Teilen auf Facebook   Instagram   Drucken
 

Herzlich Willkommen beim Kreisjugendring Oberhavel e.V.

Wir stellen uns vor:

 

 

 


Aktuelles:

 

11.11.2020

 

Überlegungen zum Untersagen der Angebote der Jugend(verbands)arbeit für junge Menschen ab 14 Jahren nach SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung gemeinsam mit unserem Vorstand auf Papier gebracht 

 

Während die Bundeskanzlerin und die Regierungschef*innen der Länder am 28.10. den Beschluss gefasst haben, dass auch im Lockdown light die "Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen geöffnet bleiben", entschied die Landesregierung in Brandenburg am 30.10.2020, dass „Angebote der Jugendarbeit nach den §§ 11 und 12 des Achten Buches Sozialgesetzbuch für Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr“ untersagt sind. Das heißt, dass bis mindestens 30.11.2020 alle Angebote der Jugend(verbands)arbeit für Zielgruppen ab 14 Jahre wegfallen.

 

Wir verstehen, dass die Entwicklung der Pandemie schnelle Entscheidungen fordert, die sich unsere Landesregierung sicherlich nicht einfach macht. Die aktuelle Situation ist für alle Entscheidungsträger*innen neu und auf bereits bestehende Erfahrungen kann nicht zurückgegriffen werden. Gerade deswegen finden wir es wichtig, zurückzuspiegeln, was einige Entscheidungen für unser Arbeitsfeld – die Kinder- und Jugendarbeit bedeuten.

 

Wir haben vollstes Verständnis für die Notwendigkeit der Unterbrechung von Infektionsketten. Die unterschiedliche Behandlung von schulischer und außerschulischer Bildungs-/Jugendarbeit sowie von Kindern und Jugendlichen bis 14 und jungen Menschen ab 14 Jahren können wir aber weder fachlich nachvollziehen noch der Zielgruppe gut vermitteln.

 

Warum wir diese Regelung schwierig finden und was sie unserer Meinung nach für die jungen Menschen und die Arbeit an der Basis bedeutet, könnt Ihr hier lesen.

 

in der Welt verorten

 

Diskussionsbedarf? Kontaktiert uns gern unter  

 

__________________________________________________

 

28.10.2020

 

Prävention unsere letzte Chance – Zack Zusammen Aktiv gegen Covid 19

 

Am 28.10. startete der erste ZACK – Zusammen Aktiv gegen Covid 19 Workshop an der Friedrich Wolf-Grundschule in Lehnitz.

 

Die Pandemie hält uns weiter im Griff und kurz vor den neuen Regelungen waren die Heldenmacher mit ihrem Projekt Zack im Hort und haben Kindern die Möglichkeit gegeben, über die Pandemie und ihre Erfahrungen zu sprechen. Gibt es das Virus wirklich? Ja, da waren sich die Kids sicher, denn einige Mitschüler*innen waren selbst schon erkrankt. Das Virus ist da und real und eine Gefahr für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und deshalb müssen alle mitmachen und die Verbreitung aufhalten. Dafür braucht es die AHA Regeln, die in diesem Workshop den Kindern ganz praktisch näher gebracht wurden. Mit gefärbter Crème konnte richtiges Händewaschen geübt werden, eine Wasserspritze verdeutlichte die Ausbreitung der Aerosole und einen Mundschutz für alle zum mitnehmen zeigt: Helden tragen Masken.

 

zack

 

„Das hat Spaß gemacht!“ waren sich die Schüler*innen von der 1.-4. Klasse einig. Das Schwarzlicht-Gerät zeigte ihnen sehr anschaulich, wie gründliches Händewaschen funktioniert. Einige wollten gar nicht mehr aufhören und immer wieder probieren, wann sie denn nun wirklich alles weg gewaschen haben.

 

„Ein sehr gelungenes Projekt, die Kinder hatten Raum über ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen und konnten dann noch praktisch sehen, wie auch sie helfen können, die Pandemie einzudämmen. Wenn alle so gut mitmachen würden, wie die Kids, wären wir schon einen Schritt weiter.“ so Juliane Lang, Koordinatorin der Partnerschaft für Demokratie.

 

Der Workshop kann gern noch für weitere Veranstaltung angefragt werden und ist auch für ältere Schüler*innen, Jugendklubs oder andere Einrichtungen geeignet. Interesse? Dann meldet Euch bei uns unter !

 

In diesem Jahr hat die Partnerschaft wie viele Andere unter ganz neuen Bedingungen und Herausforderungen arbeiten müssen. Digitale Angebote, weniger Kontakte und trotzdem das Thema Prävention und Demokratieverständnis weiter fördern. Das war nicht immer leicht, zumal sich Verschwörungserzählungen auch über soziale Medien schnell verbreiten und eine Gefahr für den Zusammenhalt in der Gesellschaft darstellen. Aber es werden noch immer Projektideen entwickelt und das ein oder andere Projekt bis zum Jahresende hoffentlich trotzdem noch umgesetzt.

 

zack

__________________________________________________

 

20.10.2020

 

aktualisierte Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung - SARS-CoV-2-UmgV) vom 20.10.2020

 

Die Lesefassung der aktualisierten Corona-Umgangsverordnung findet Ihr hier

 

Die 6. Ergänzung der Arbeitshilfe des MBJS vom 08.10.2020 findet Ihr hier

 

__________________________________________________

 

 

Jugendforum goes digital!

 

In diesem Jahr ist alles anders und so auch die Jugendforen.

 

Im Februar sind wir in Gransee noch toll gestartet und mit viel Hoffnung schöne Veranstaltungen für euch zu entwickeln, kam ab März alles anders.

 

Dennoch wollen wir im Oktober wieder ein richtiges vor Ort Jugendforum in Zehdenick machen und freuen uns, wenn ihr dabei sein wollt. Eine Ankündigung folgt noch.

 

Für September gibt es aber nun Projektideen, die wir euch auf ein Padlet gestellt haben. Da werden wir auch die Projekte einstellen, die bereits im Februar bewilligt wurden, aber leider nicht alle durchgeführt werden konnten.

 

Jetzt die Bitte an alle jungen Menschen bis 27 - stimmt hier online ab! Einfach Daumen hoch oder runter klicken.

 

padlet

 

Wenn ihr selbst noch Projektideen habt - meldet euch bei uns!

 

 

________________________________________________


29.07.2020

 

YEAH! Endlich ist es soweit!

 

 

Unser Animationsfilm ist fertig. Darin wird erklärt, was der Kreisjugendring Oberhavel e.V. alles kann. Ihr findet das Video auch hier

 

 

Wir danken Ana Vallejo, Sandra Reyes und Mafe Santafé für die tolle und kreative Arbeit. Martin Evers von Biuf und Marlon Maas von Youvo haben uns bei der inhaltlichen Gestaltung unterstützt - auch dafür vielen Dank.

 

Haben wir euer Interesse geweckt? Dann meldet euch bei uns!


Der Film entstand im Rahmen des Programms Die Verantwortlichen #digital. Ein Programm der Akademie für Ehrenamtlichkeit, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

 

#

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________

 

 

11.06.2020

 

Forderungspapier und Petition veröffentlicht: "Stell Dir vor die Welt ist digital und Du kommst nicht rein"

 

WLAN

 

Gemeinsam mit 6 anderen Jugendringen, dem Landesjugendring Brandenburg e.V. und dem Arbeitskreis der Stadt- und Kreisjugendringe haben wir heute ein Forderungspapier veröffentlicht, da wir mit Besorgnis beobachtet haben, dass Kinder und Jugendliche in Gemeinschaftsunterkünften oftmals keinen Zugang zum Internet haben und damit von ihrem Recht auf Bildung (u.a. während der Corona Krise) systematisch abgeschnitten sind.

 

Das gesamte Forderungspapier findet Ihr hier 

 

Stimmt Ihr mit uns überein? Dann unterzeichnet hier unsere Petition und sprecht mit Euren Abgeordneten, damit schnell Abhilfe geschaffen wird.

 

 

Imaginez que le monde est numérique - et vous ne pouvez pas entrer ! Internet est un droit humain ! 

--> version française

 

Imagine the world is digital – and you can't get in! Internet is a human right!

--> englisch version 

 

Представьте, что мир онлайн - и вы не можете войти! Интернет - это право человека!

--> Русская версия

 

!ناونع ھب تنرتنیا رشب قوقح !

نسخه فارسی را می توانید اینجا پیدا کنید

 

_________________________________________________

 

 

 

KJR

 

Gemeinsam Perspektiven schaffen !

 

– als Dachverband der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Oberhavel verstehen wir uns als politische Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche und für diejenigen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Unsere Vision ist eine inklusive Gesellschaft, die die Voraussetzungen für eine selbstbewusste und selbstbestimmte Jugend schafft, die den Anforderungen und Herausforderungen ihrer Zeit gewachsen ist.

 

Der Kreisjugendring Oberhavel e.V. richtet seine Aktivitäten auf die Förderung und Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis und die Umsetzung unserer Vision. Wir vertreten in gegenseitiger Anerkennung und Achtung der Eigenständigkeit aller unserer Mitglieder deren Interessen gegenüber der Öffentlichkeit, der Politik und Behörden.

 

KJR

 

 

Wir können Austausch !

 

- und vernetzen nicht nur unsere Mitgliedsverbände, -vereine und -initiativen, sondern auch die sozialpädagogischen Fachkräfte der Sozialarbeit an Schule, der mobilen und offenen Jugendarbeit durch regelmäßige Treffen und Veranstaltungen. Wir knüpfen sowohl auf Landkreis- als auch auf Landesebene fachliche, räumliche und politische Netzwerke und gehen vielfältige Kooperationen ein. Alle so gewonnenen Informationen und Erkenntnisse geben wir jederzeit gern weiter. Für unsere Mitglieder und die in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Fachkräfte und ehrenamtlich Engagierten sind wir Servicestelle, Ansprechpartner und fachkompetente Anlaufstelle.

 

KJR

 

Wir machen schlauer !

 

-  und bieten eigene Fortbildungen an, führen bei Bedarf einmal im Jahr eine JuleiCa Schulung durch. Wir vermitteln (Fach-) Informationen und Weiterbildungsangebote über unseren Infobrief. Wir initiieren und begleiten den fachlichen Diskurs zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit und setzen aktiv Impulse für eine zukunftsweisende Jugend- und Sozialarbeit. Wir unterstützen alle, die bei uns anfragen gern mit unserer Fachexpertise und unseren Erfahrungen.

 

Wir geben Zeug !

 

 - und haben zwei Kleinbusse, eine große Fachbibliothek, einen Medienkoffer (mit 5 iPads), Stellwände, Flipchartständer, Moderationskoffer, pädagogische Spiele und viele andere Materialien, die wir gern an unsere Mitglieder und andere in der Jugendarbeit Tätige im Landkreis Oberhavel verleihen.

 

KJR

 

 

Wir finden Ideen !

 

 – um gemeinsam mit der Verwaltung und den politischen Verantwortlichen zu einer gelingenden Jugend(sozial)arbeit im Landkreis beizutragen. Das reicht von Ideen zu Methoden der Jugendbeteiligung über Projekte der kulturellen, historischen und politischen Bildung bis hin zur finanziellen Verbesserung der Situation der Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis.

 

KJR

 

 

Wir bewegen gemeinsam !

 

 – und unterstützen Jugendverbände, -vereine und –initiativen bei ihrer Projektentwicklung durch Projekt- und Antragsberatung und begleiten sie von der Idee bis hin zur Abrechnung. Wir unterstützen ehrenamtliches Engagement und vergeben einmal im Jahr feierlich den Ehrenamtsnachweis. Wir führen punktuell eigene Projekte durch, die an der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen orientiert sind und greifen aktuelle Interessen, Bedarfe und Problemlagen auf. Partizipation und Inklusion sind die Grundprinzipien unserer Arbeitsweise. Wir arbeiten darauf hin, dass alle Kinder und Jugendlichen im Landkreis Oberhavel in ihrer Verschiedenheit und Individualität gleichberechtigt miteinander leben und in allen Lebensbereichen teilhaben können. Wir unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, ihre Interessen in Politik und Gesellschaft durchzusetzen und setzen mit unserer Arbeit an ihren Themen an.

 

KJR

 

Gemeinsam sind wir stark !

 

und laden ein zum Mitdenken, Mitdiskutieren, Mitverantworten und Mitmachen!

 

 

 

Die tollen Grafiken hat Nina Restle für uns gemacht. Ihr wollt mehr von ihr sehen? Dann klickt hier

 

 

____________________________________________________________

 

 

 

 

 

Der Kreisjugendring Oberhavel e.V. wird

gefördert durch den Landkreis Oberhavel

 

Oberhavel  

 

Der Kreisjugendring Oberhavel e.V. ist Mitglied

im Landesjugendring Brandenburg e.V., im  Fachverband Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit Brandenburg e.V.

 

und im Arbeitskreis der Stadt- und Kreisjugendringe im Land Brandenburg

logos

 

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

30. 11. 2020 bis 12. 12. 2020
 
02. 12. 2020 - 10:00 Uhr
 
03. 12. 2020 - 14:00 Uhr
 
 
 

machsab16

LJR

Tolerantes Brandenburg