Link verschicken   Drucken
 

Herzlich Willkommen beim Kreisjugendring Oberhavel e.V.

 

 

 

 

 

Die drei Farben unseres Logos sind nicht nur an die Farben des Landkreises Oberhavel angelehnt, sondern symbolisieren zugleich auch unsere drei Arbeitsbereiche: die Koordination der Jugendverbandsarbeit, die Koordination der Jugend(sozial)arbeit und Sozialarbeit an Schule sowie die Fach- und Koordinierungsstelle der "Partnerschaft für Demokratie" im Landkreis Oberhavel. Diese Bereiche arbeiten eng verzahnt zusammen. Dass die Jugend bei uns im Mittelpunkt steht, ist selbstverständlich.

 

_______________________________________________________________________

 

 

Aktuelles:


 

Deine Stimme! Dein Plakat! #oberhavelwaehlt #kjrohv

 

Dieser Aufruf richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreis Oberhavel:

Gestaltet ein eigenes Wahlplakat mit einem eigenen Wahlslogan mit Anliegen, die Euch wichtig sind oder Forderungen, die Ihr an die Politik habt!

 

Ihr könnt die Plakate so gestalten wie ihr möchtet: zum Beispiel wie ein normales Wahlplakat mit Eurem Foto und einem Slogan oder aber ihr zeichnet/fotografiert und schreibt euren Wahlslogan dazu. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. (Außer eine: Alle unter 16jährigen bitten wir, kein Foto von sich zu verwenden.)

Ihr könnt dazu zum Beispiel bereits in den Straßen hängende Plakate ansehen und die dahinterstehenden Programme diskutieren.

 

Der Jugendclub und die Sozialarbeit an Schule, welche mindestens drei Plakate von Kindern und Jugendlichen an uns schickt, bekommt einen Beutel voller Überraschungen aus dem Demokratie leben! Programm. Wir veröffentlichen die Bilder auf unserer Webseite, Facebook und Instagram. Die drei Bilder mit den meisten Likes, erhalten von uns ein „Anders als du glaubst“ Spiel und ein supergeiles T-Shirt.

 

Die Bilder sendet ihr bitte bis zum 13. Mai an . Wir freuen uns schon auf eure Wahlslogans und Plakate!*

 

Wir machen’s vor :) (Achtung – die Maske mit dem Kreisjugendring Oberhavel e.V. Logo und dem Namen der Aktion setzen wir für Euch drauf):

 

Wahlaktion Juliane

 

Wahlaktion Susi

 

Wahlaktion Mareen 

            

*Wir behalten uns vor, Wahlplakate, die wir als menschenverachtend, nationalistisch oder rassistisch einschätzen, nicht zu veröffentlichen.

 

 

____________________________________________________________________________________

 

Kommunalpolitik zum Anfassen!

Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl in die Stadtverordnetenversammlung stellen sich euren Fragen im direkten Gespräch!

Samstag, 04. Mai 2019 - 15:00 Uhr

 

Wenn am 26. Mai diesen Jahres Kommunalwahlen stattfinden, werden viele Jugendliche zum ersten Mal wählen gehen und damit die Zukunft Oranienburgs mitgestalten. Doch nicht nur Jugendlichen fällt es trotz der Fülle an Wahlplakaten schwer, sich über politische Inhalte der Parteien, Programme und Kandidaten zu informieren. Für den 04. Mai 2019 hat das CJO darum in Kooperation mit anderen Trägern und Beiräten Kandidat*innen und Parteien, die zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung Oranienburgs antreten, zur Veranstaltung “Meet & Greet - Politik zum Anfassen” eingeladen.

 

In der Aula der Havelgrundschule wird sich jede Partei mit einem wirklich kurzen 3-minütigen Vortrag im “Pecha-Kucha-Stil” vorstellen. Anschließend können Wähler*innen und Neu-Wähler*innen an Thementischen mit den Kandidat*innen über wichtige Anliegen der Kommunalpolitik wie Wohnen, Bildung, soziale Infrastruktur oder ÖPNV diskutieren.

 

Die Schwerpunktthemen werden vor Ort durch das Publikum ausgewählt. Die Veranstaltung wird mit einem kurzen Statement zu den interessantesten Fragen abgeschlossen, so dass Wähler einen guten Ein- und Überblick zu Kandidaten und Wahlprogrammen erhalten.


#jugendcafe #cjo #oranienburg #jugendbeiratoranienburg# kommunalwahl2019 

#stadtverordnetenversammlung #meetandgreet #Demokratieleben! #Havelschule Oranienburg

 

Meet & Greet

 

Meet & Greet

 

 

Eine Veranstaltung des CJO e.V. in Kooperation mit dem Jugendbeirat der Stadt Oranienburg, dem Seniorenbeirat der Stadt Oranienburg, der Agenda 21 Oranienburg und ImPuls e.V. (Jugendkoordination in den Ortsteilen) gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” und dem Jugendforum Oberhavel.

__________________________________________________________________

 

Mobbingprävention

 

Das RBB Fernsehen hatte Mesut Göre von SELAM Berlin im Studio der Abendschau. Wir arbeiten mit dem Verein und Mesut Göre in diesem Jahr auch in Oberhavel zusammen und führen zwei Pilotprojekte zur Mobbingprävention mit der Sozialarbeit an den Grundschulen Glienicke und Beetz durch. Gefördert wird das Projekt von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse.

 

Hier findet Ihr den interessanten Beitrag der Abendschau vom 22. April 2019. 

 

__________________________________________________________________

 

 

Der Landesjugendring Brandenburg e.V. erklärt seine Solidarität mit „Fridays for Future“

 

Auch diesen Freitag werden wieder Jugendliche für ihre Zukunft auf die Straße gehen. Der Hauptausschuss des Landesjugendring Brandenburg e.V. hat am 11. April 2019 eine Solidaritätserklärung gegenüber „Fridays for Future“ verabschiedet.

 

Seit Ende letzten Jahres treten Freitag für Freitag Schüler*innen in beispielloser Art und Weise unter dem Motto „Fridays for Future“ für ihre Zukunft ein und fordern eine andere und bessere Klimapolitik. Es wird deutlich, dass junge Menschen genau verstehen, dass ihre persönliche Zukunft vom Klimawandel betroffen sein wird. Sie sind nicht bereit, die Folgen der aktuellen Klimapolitik hinzunehmen.

 

Der Landesjugendring Brandenburg e.V. erachtet die Demonstrationen daher als notwendigen Schritt sowie als ein Zeichen lebendiger Demokratie. Die Bewegung ist ein Positivbeispiel demokratischer Meinungsbildung und außerparlamentarischer Willensbekundung der jungen Generation. Viele der Demonstrierenden dürfen noch nicht wählen und haben keine anderen Möglichkeiten, für ihre Themen politisch aktiv zu werden. Junge Menschen informieren sich, organisieren sich und übernehmen politische Verantwortung. Dafür verdienen die Jugendlichen Anerkennung und Respekt. Ihr Engagement ist ernst zu nehmen und zu unterstützen!

 

Deshalb hat der Landesjugendring Brandenburg e.V. folgende Erklärung verbschiedet:

 

Der Landesjugendring Brandenburg e.V. begrüßt Anliegen und Aktionsformen von „Fridays for Future“ und erklärt seine Solidarität mit der Jugendbewegung. Die regelmäßig stattfindenden Demonstrationen sollten Schüler*innen nicht versagt oder unter Androhung von Ordnungsmaßnahmen unterbunden werden.

Die Mitgliedsorganisationen des Landesjugendring Brandenburg e.V. sowie deren Untergliederungen erklären sich bereit, im Rahmen ihrer Möglichkeiten lokale Demonstrationsgruppen der „Fridays for Future“-Bewegung, sofern von ihnen gewünscht, zu unterstützen. Dies kann zum Beispiel durch inhaltliche Beratung oder materiell, etwa im Bereitstellen von Räumlichkeiten oder technischer Ausstattung erfolgen.

 

Der Landesjugendring Brandenburg e.V. fordert die Landespolitik und die Landesregierung auf, dem Recht auf freie Meinungsäußerung klare Priorität einzuräumen, den Teilnehmer*innen der „Fridays for Future“-Bewegung, den Rücken zu stärken und vor allem ihre Anliegen ernst zu nehmen.

 

 

 

 

__________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kreisjugendring Oberhavel e.V. ist Mitglied

 

im Landesjugendring Brandenburg e.V.

 

LJR        

 

und im Fachverband Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit Brandenburg e.V.

 

Fachverband

 

 

 

Gefördert durch den Landkreis Oberhavel

  

 

 

 

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 

machsab16

LJR

Tolerantes Brandenburg