Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Herzlich Willkommen beim Kreisjugendring Oberhavel e.V.

Hallo! Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite, die bald komplett überarbeitet werden wird. Wenn Sie als Jugendlicher, Eltern, Jugend(sozial)arbeiter*in, Sozialarbeiter*in an Schule oder als Verband, der in der Jugendarbeit tätig ist, Fragen haben, beantworten wir sie gern. Klicken sie dazu auf den Button "Kontakt".

 

Zudem können Sie sich hier über aktuelle Termine und Weiterbildungen informieren, Stellenangebote im Landkreis finden, aktuellen Fachdiskussionen folgen, Bilder von vorangegangenen Veranstaltungen und Seminaren ansehen oder den Kreisjugendring näher kennenlernen.

 

2018 heißt  25 Jahre Kreisjugendring Oberhavel e.V. und damit ein Vierteljahrhundert Einsatz für die Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis. Um diesen entsprechend zu würdigen, aber auch um den Neubeginn mit einem neu zusammengesetzten Team zu symbolisieren, haben wir ein neues Logo entworfen.

 

 

 

 

Die drei Farben sind nicht nur an die Farben des Landkreises Oberhavel angelehnt, sondern symbolisieren zugleich auch unsere drei Arbeitsbereiche: die Koordination der Jugendverbandsarbeit, die Koordination der Jugend(sozial)arbeit und Sozialarbeit an Schule sowie die Fach- und Koordinierungsstelle der "Partnerschaft für Demokratie" im Landkreis Oberhavel. Diese Bereiche arbeiten eng verzahnt zusammen. Dass die Jugend bei uns im Mittelpunkt steht, ist selbstverständlich.

 

_______________________________________________________________________

 

Pressemitteilung 14.01.2019

 

Mobbing? Doch nicht an meiner Einrichtung…

 

20 sozialpädagogische Fachkräfte aus der offenen und der mobilen Jugendarbeit sowie aus der Schulsozialarbeit im Landkreis Oberhavel werden vom 16. bis 18. Januar 2019 in Oranienburg zum Fachcoach Mobbingprävention/Intervention FMPI® ausgebildet. Der Kreisjugendring Oberhavel e.V. initiierte und organisierte die zertifizierte Fortbildung.

 

Landkreisweit werden 20 sozialpädagogische Fachkräfte für das Thema Mobbing sensibilisiert und dazu befähigt zwischen einem Konflikt und Mobbing zu unterscheiden. Sie probieren selbst unterschiedliche Methoden der Anti-Mobbing Arbeit aus und trainieren diese gezielt. Alle Teilnehmenden erhalten umfangreiche Informationen und Medien für den Einsatz in den sozialpädagogischen Einrichtungen, der Elternberatung, sowie der Beratung von Mobbingbetroffenen. Diese können sie sofort in ihren Arbeitsalltag einbinden und auf diese Weise am ersten Tag nach der Ausbildung anwenden. Die mögliche Beratung von Erziehungsberechtigten, sowie die Analyse gewaltbegünstigender Situationen in den sozialpädagogischen Einrichtungen sind ebenfalls Teil dieser Ausbildung.

Für die Durchführung der Ausbildung konnte Andreas Sandvoß, Geschäftsführer und Sozialpädagoge bei KonfliktKultur, gewonnen werden.

 

Steigender Leistungsdruck, fehlende Orientierung und Grenzen, die nicht als solche besprochen und wahrgenommen werden, laden dazu ein, Stress zu kompensieren und am Lernort Schule und im Jugendclub abzuarbeiten. An Schulen ist Mobbing die häufigste Gewaltform.

 

Deshalb stehen die Fachkräfte nach der Ausbildung landkreisweit als Multiplikator*innen zur Verfügung, können bei Problemen und Konflikten eingreifen und ihr Wissen weiter vermitteln. Auch die Koordination Jugend(sozial)arbeit/ Sozialarbeit an Schulen des Kreisjugendringes nimmt selbst an der Ausbildung teil und kann dadurch zukünftig auch in der Mobbingprävention im Landkreis tätig werden und gleichzeitig ihr Profil schärfen.

„Wir bieten diese Ausbildung den Fachkräften an, um ganzheitlich und nachhaltig zu handeln. Nach Dialog und Austausch, können die Fachkräfte dann in die konkrete Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen gehen“, sagt Susann Reissig, Koordinatorin des Kreisjugendring Oberhavel e.V.

Finanzielle Unterstützung für die Ausbildung erhält der Kreisjugendring durch den Landkreis Oberhavel und durch die Projektförderung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse zum Thema „Schau nicht weg! - Aufklärung von Kindern und Jugendlichen zum Thema Mobbing“.

 

Webseite: www.kjr-ohv.de

Ansprechpartnerin: Susann Reissig 03301 / 20 22 95

___________________________________________________________________

 

Aktuelles:

 

+++ save-the-date +++ 31.01.2019 - 18 Uhr +++ Neujahrsempfang im Kreisjugendring Oberhavel e.V.+++

 

Bitte merkt Euch den Termin vor. Eine detaillierte Einladung folgt im Januar 2019

 

Neujahrsempfang

 

___________________________________________________________________

 

+++ Ehrenamtsfortbildung in den Winterferien  +++
 

Beginn: Sonntag, 3. Februar 2019, ganztägig | Ende: Samstag, 9. Februar 2019, ganztägig  
Ort: Schloss Trebnitz - Bildungs- und Begegnungszentrum e.V., Platz der Jugend 6, 15374 Trebnitz

 

JuleiCa

 

Du möchtest ehrenamtlich aktiv werden und Dich gemeinsam mit anderen Menschen für Deine Region einsetzen? Du weißt, was noch nicht so toll läuft und willst etwas verändern? Dafür suchst Du Mitstreiter_innen aus allen Generationen? Du hast Lust darauf, viele neue Erfahrungen zu sammeln und dabei auch noch Spaß zu haben? Dann solltest Du das hier nicht verpassen!

 

In verschiedenen Seminaren und Workshops erhältst Du in dieser Winterferienwoche das Rüstzeug, um Veränderungsprozesse anzugehen, eigene Ideen in Angriff zu nehmen, Teilhabe zu ermöglichen, eine Jugendgruppe zu leiten, Deine Umgebung zu motivieren und vieles mehr.

 

Dazu haben wir Dir ein dickes Paket aus zwei Veranstaltungen geschnürt. Am Ende der Ehrenamtsfortbildung winken die JuLeiCa sowie der Erste-Hilfe-Schein.

 

Teilnehmer_innenbeitrag:

  • 24,00 € für Mitglieder des B.B.L. e.V.
  • 29,00 € für Nichtmitglieder

 

Dieser Teilnehmer_innenbeitrag gilt für die Veranstaltung Erste-Hilfe-Ausbildung und die Ausstellung des Ersten-Hilfe-Scheines. Die Ehrenamtsfortbildung selbst ist durch Förderung kostenlos.

 

An-/Abreise:

individuell (Fahrkostenerstattung mit 20 ct/km pro Person)

 

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Programms "Zusammenhalt durch Teilhabe" und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg. Es findet in Kooperation mit Schloss Trebnitz, dem Kreisjugendring Oberhavel e.V. und der Bildungsinitiative "mehr als lernen" statt.

 

Anmeldung

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Kreisjugendring Oberhavel e.V. ist Mitglied

 

im Landesjugendring Brandenburg e.V.

 

LJR        

 

und im Fachverband Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit Brandenburg e.V.

 

Fachverband

 

 

 

Gefördert durch den Landkreis Oberhavel