BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Teilen auf Facebook   Instagram   Druckansicht öffnen
 

Beteiligungsrechte für jungen Menschen - zwischen Anspruch und Wirklichkeit

26. 04. 2021 um 10:00 Uhr

Das Recht auf Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist mittlerweile vielfach verankert, beispielsweise in der UN-Kinderrechtskonvention aber auch in vielen Kommunalverfassungen. Momentan wird über die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz debattiert.Die Beteiligung junger Menschen steht somit auf einem soliden Fundament, der Akzeptanz und Umsetzung sollte da nicht viel im Wege stehen … sollte man annehmen. Aber hält diese Annahme dem Realitätscheck stand? Wie akzeptiert und bindend ist das Recht auf Beteiligung tatsächlich und ist es für junge Menschen einklagbar?Wir fragen nach:

bei Judith Feige vom Institut für Menschenrechte in Berlin „Wie ist der Status Quo der Umsetzung von Beteiligungsrechten junger Menschen in Deutschland?“

bei Prof. Dr. Arne Pautsch von der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg „Driften Rechtsnorm und Rechtswirklichkeit bei der Beteiligung junger Menschen auseinander und wenn ja, warum?“

bei Daniela Krenzer von der BAG Kinderinteressen e.V. „Gehören Kinderrechte ins Grundgesetz? Wenn ja, warum, wie am besten und warum stehen sie dort noch nicht?“

In der anschließenden Diskussion freuen wir uns auf die Beleuchtung der Fachpraxis auf’m Platz mit Ihren Erfahrungen.Zielgruppen:

Fachkräfte der Kinder- und Jugend- sowie Jugendsozialarbeit

Politiker*innen und Fachkräfte aus der Verwaltung

 

 

Veranstaltungsort

online

 

Veranstalter

Oliver Lücking

 

Weiterführende Links

Infos und Anmeldung
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
 

machsab16

LJR

Tolerantes Brandenburg